Glossar

Detailansicht für den Begriff

Name des Begriffes: Triplexmast
Beschreibungen des Begriffes:

Triplexmast, Hubgerüst

Durch das Hubgerüst, auch Hubmast genannt, werden der Lastträger und die Hublast vertikal bewegt. Das Hubgerüst ist somit ein wesentlicher Bestandteil alle Flurförderzeuge mit Hochhubeinrichtung. Es besteht in Prinzip aus einem äußerem Standmast, in dem sich die Gabelträger wie im nicht telekopierenden Einfachmast bewegt. Diese Konstruktion ist heute selten. In den meisten Fällen bewegen sich im Standmast ein oder mehrere innere Fahrmaste. Beim Einfach- und Zweifach - Teleskop-Hubgerüst ist das ein innerer Fahrmast, beim Dreifach- Teleskopgerüst sind es zwei und beim Vierfach- Teleskopgerüst drei in mehrere Fahrmaste. Zum Hubgerüst gehören, je nach Konstruktion, ein oder zwei Hubzylinder, ein oder zwei Hubketten sowie entsprechende Hydraulikleitungen und Hydraulikanschlüsse. Im Gegensatz zu den Gabelträgern und den Gabelzinken sind Hubgerüste nicht genormt. Hubgerüste können Starr sein, das heißt ohne Vorwärts- und Rückwärtsneigung. In der Regel sind sie jedoch neigbar, und zwar nach vorn, um die Last leichter aufzunehmen und absetzen zu können, und nach hinten, um die Last beim Transport zu stabilisieren.

Zurück zur Liste

Zur Merkliste